Seit Herbst 2015 sind fast 6,5 Millionen Euro Fördermittel allein aus den Töpfen der Bundesministerien für Wirtschaft und Energie sowie für Bildung und Forschung in den Kreis Kleve geflossen, berichtet Bundestagsabgeordnete Barbara Hendricks (SPD). Dies zeigen neueste Übersichtsdaten aus den beiden Ministerien.

„Das Spektrum der Empfänger der Zuwendungen reicht von der Hochschule Rhein-Waal über mittelständische Unternehmen bis hin zu Einzelpersonen, die den Umweltbonus beim Erwerb eines Elektro-Fahrzeugs in Anspruch genommen haben“, so Hendricks. Dies mache deutlich, dass die begehrten Fördermittel aus dem Bundeshaushalt direkt bei den Menschen ankommen.

Einige der Vorhaben sind noch nicht abgeschlossen. Förderungen, die vor Herbst 2015 begonnen haben und teilweise nach wie vor laufen, sind in dieser Rechnung nicht umfasst.