In dieser Woche sind die Schülerinnen und Schüler der Klassen 10 der Realschule Hoffmannallee Kleve zu Besuch in Berlin. Im Zuge ihrer Berlinfahrt haben sie ihre Kreis Klever Bundestagsabgeordnete Dr. Barbara Hendricks im Deutschen Bundestag besucht.
Zu Beginn des Gesprächs erkundigte sich Ministerin Hendricks, die direkt aus der Kabinettsitzung im Bundeskanzleramt kam, bei den Schülerinnen und Schülern über ihr umfangreiches Berlinprogramm. Neben einem Vortrag auf der Besuchertribüne des Bundestages besuchen die Zehntklässler aus Kleve den Bundesrat und das ehemalige Stasi-Gefängnis. In dem Gespräch mit Ministerin Hendricks wollten die Schülerinnen und Schüler vor allem wissen, wie der Alltag einer Ministerin aussieht und wie sich das Privatleben seit der Amtsübernahme geändert hat. Hendricks räumte ein, dass ihr für private Termine nun noch weniger Zeit bliebe. Insbesondere die vielen Auslandsreisen, die sie als Ministerin machen muss, wären sehr zeitintensiv. „Dennoch versuche ich jedes Wochenende zuhause zu sein und Termine in meinem Klever Wahlkreis wahrzunehmen“, so Hendricks. Weiterhin seien die öffentliche Aufmerksamkeit und das Interesse an ihrer Person gestiegen, seit sie Ministerin ist.
Im Anschluss an das Gespräch wollten sich die Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit nicht nehmen lassen, sich den Staatsbesuch des myanmarischen Präsidenten Thein Sein im Bundeskanzleramt anzuschauen.