„Die neue LED-Beleuchtung im Museum Haus Koekkoek erfüllt gleich zwei gute Zwecke:
Zum einen geben die neuen Lampen ein sehr schönes Licht ab, zum anderen sind sie sehr energiesparend”, zeigte sich Barbara Hendricks, SPD-Bundestagsabgeordnete für den Kreis Kleve, bei ihrem Besuch begeistert. Die Aufhängung der neuen Museumsbeleuchtung wurde unterstützt durch ein Förderprogramm aus dem Ministerium von Barbara Hendricks, das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit.

Das Haus Koekkoek bleibt weiterhin aktiv: Ein Antrag für Mittel für das Denkmalschutz-Sonderprogramm der Beauftragen der Bundesregierung für Kultur und Medien ist gestellt. Sollte dieser Erfolg haben, sollen aus dem Topf u.a. die Sanierung von Dach und Fenstern mitfinanziert werden. Auch hierüber unterhielt sich Hendricks mit der künstlerischen Leiterin des Museums Ursula Geisselbrecht-Capecki und dem Vorsitzenden der Stiftung B.C. Koekkoek-Haus Freddy Heinzel.

Die beiden Verantwortlichen freuten sich über das Interesse und den Einsatz der Bundestagsabgeordneten für das für Kleve und die Umgebung bedeutende Museum.