Mit dem vorliegenden Gesetzentwurf der Bundesregierung soll die Steuerbegünstigung für als Kraftstoff verwendetes Erdgas (CNG/LNG) über das Jahr 2018 hinaus verlängert werden. Die Steuerbegünstigung für Erdgas soll bis Ende 2026 verlängert werden, wobei die Begünstigung ab 2024 sukzessive verringert wird. Die Begünstigung von Flüssiggas (Autogas/LPG) soll nach dem Gesetzentwurf nicht verlängert werden und somit zum 31. Dezember 2018 auslaufen. Daneben werden nationale Steuerbegünstigungen bei der Energie- und Stromsteuer an das im Jahr 2014 novel-lierte EU-Beihilferecht an und die EU-Energiesteuerrichtlinie angepasst. Zudem sollen den Erfordernissen der technologischen Entwicklungen, insbesondere im Fahrzeugbereich und bei den Speichermedien, Rechnung getragen werden. Elektro- und sogenannte Plugin-Hybridfahrzeuge, die im öffentlichen Personennahverkehr eingesetzt werden, sollen künftig steuerlich gleichbehandelt werden wie Oberleitungsomnibusse und der Schienenbahnverkehr. In den anstehenden Beratungen werden wir die Begünstigung von Autogas thematisieren und uns entsprechend der Vereinbarung im Koalitionsvertrag für eine Verlängerung über 2018 hinaus einsetzen.