Auch wenn ich heutzutage leider nur noch selten dazu komme, finde ich es als Historikerin immer spannend, in alten Dokumenten zu stöbern. So habe ich mich ganz besonders darüber gefreut, kürzlich auf Einladung von Landrat Wolfgang Spreen und gemeinsam mit Kreisarchivarin Dr. Beate Sturm die neuen Magazinräume des Kreisarchivs in Geldern besuchen zu dürfen.

In den hochmodernen Magazinräumen, die klimatisch, brandtechnisch und sicherheitstechnisch auf dem neuesten Stand sind, lagern knapp 2,6 Kilometer Archivalien in rund 16.000 Archivkartons. Zusammengerechnet wiegt das Archivgut etwa 70 Tonnen.

Einige ausgewählte Schriftstücke, wie eine 665 Jahre alten Urkunde einer Schuldverschreibung von Graf Johann von Kleve und Planunterlagen des Schnellen Brüters aus den Jahren 1973 bis 1984 (die mich als ehemalige Bundesministerin für Reaktorsicherheit natürlich besonders interessierten), konnte ich mir näher anschauen. Auch mich selbst habe ich an der ein oder anderen Stelle wiedergefunden.

Ein ausgesprochen lohnender Besuch!

(Foto: Kreis Kleve)