Wir wollen bessere Bildungschancen von Anfang an, mehr zeitliche Flexibilität für Eltern und finanzielle Verbesserungen für Familien. Dafür haben wir uns in den Koalitionsverhandlungen erfolgreich eingesetzt.

Gute Kitas
Wir investieren in die Qualität der Kinderbetreuung und in den Abbau von Kita-Gebühren. Dafür bringen wir das „Gute-Kita-Gesetz“ auf den Weg und stellen 3,5 Milliarden Euro in den kommenden drei Jahren bis 2021 bereit. Zum ersten Mal bringen wir mit der finanziellen Unterstützung des Bundes nicht nur die Qualität der Kinderbetreuung voran, sondern auch die Entlastung der Eltern von den Gebühren.

Mehr Ganztagesbetreuung
Wir investieren in den Ausbau der Ganztagsbetreuung. Bis 2025 soll ein Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung im Grundschulalter eingeführt werden. Damit ist es für Eltern nicht mehr Glückssache, ob sie für ihre Kinder eine verlässliche Nachmittagsbetreuung finden.

Mehr Geld
Wir erhöhen das Kindergeld 2019 und 2021 in zwei Stufen um insgesamt 25 Euro pro Kind. Der steuerliche Kinderfreibetrag steigt entsprechend an. Für Familien mit kleinem Einkommen erhöhen wir den Kinderzuschlag. Zusammen mit dem Kindergeld wird das sächliche Existenzminimum von derzeit 399 Euro im Monat gedeckt. Das ist für viele Geringverdienende ein echter Fortschritt. Durch niedrigere Steuern und Abgaben sorgen wir dafür, dass Familien mit geringem und mittlerem Einkommen mehr Netto bleibt. Wir erhöhen den Grundfreibetrag, senken die Einkommensteuer und schaffen den Solidaritätszuschlag für 90 Prozent der Einkommensbezieher ab. Bedürftige Familien erhalten einen höheren Zuschuss für Schulranzen, Sportbekleidung und sonstiges Schulmaterial. Ihre Kinder bekommen ein kostenloses Mittagessen in der Kita oder Schule, eine kostenfreie Schülerbeförderung und einen besseren Zugang zu Nachhilfe.

Unterstützung bei der Pflege
Wir sorgen für eine bessere Unterstützung pflegender Angehöriger. Wer etwa wegen eines Urlaubs, wichtiger Termine oder eigener Krankheit Unterstützung bei der Pflege eines Familienmitglieds braucht, soll diese Hilfe flexibler und unbürokratisch bekommen.

Kinderrechte
Wer Kinder stärkt, stärkt Eltern und stärkt Familien. Wir sorgen für starke Rechte für Kinder, indem wir Kinderrechte ins Grundgesetz aufnehmen.

Mehr Zeit – Neuer Rechtsanspruch auf Brückenteilzeit
Mit dem Gesetzentwurf zur Weiterentwicklung des Teilzeitrechts und zur Einführung der Brückenteilzeit setzt die Bundesregierung ein zentrales Vorhaben um, das wir im Koalitionsvertrag verabredet haben und das vor allem der Lebenswirklichkeit der Menschen in Deutschland entspricht. Gemeinsam haben wir in der Großen Koalition um eine gute Lösung gerungen. Der vorliegende Gesetzentwurf bedeutet für viele Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer eine ganz konkrete Verbesserung im Arbeitsleben. Gleichzeitig stellen wir sicher, dass vor allem auch kleine und mittelständische Unternehmen die neue Brückenteilzeit ohne unzumutbaren Mehraufwand umsetzen können.

Unser Ziel ist Arbeit, die zum Leben passt. Dazu brauchen wir in einer modernen Arbeitswelt die notwendige Flexibilität, um auf unterschiedliche Lebenssituationen reagieren zu können. Mit Elternzeit, Pflegezeit und Familienpflegezeit haben Beschäftigte bereits für bestimmte Situationen das Recht, vorübergehend die Arbeitszeit zu reduzieren. Wir werden diese Möglichkeiten erweitern: Denn auch wer sich im Verein engagiert oder in einem sozialen Projekt einbringt, braucht vorübergehend mehr Zeit zur eigenen Verfügung.

Wir wollen, dass es möglich ist, Brücken zu bauen zu den eigenen Lebensplänen und Lebenslagen – eine Brücke ins Ehrenamt, in die Weiterbildung, in die Verwirklichung eigener Ziele – und zurück. Das leistet die neue Brückenzeit.

Denn neben Flexibilität brauchen wir auch Sicherheit. Wichtig ist: Teilzeit darf nicht mehr zu Falle werden. Die neue Brückenteilzeit ist damit ein aktiver Beitrag zur Gleichstellung von Frauen, hilft Altersarmut zu vermeiden und dringend gebrauchte Fachkräfte zu sichern. Fast eine Million Beschäftigte möchten ihre Arbeitszeit reduzieren. Umgekehrt wollen rund 1,8 Millionen Teilzeitbeschäftigte mehr arbeiten. Beiden Gruppen wird mit dem neuen Rechtsanspruch auf Brückenteilzeit – also auf zeitlich begrenzte Teilzeitarbeit – geholfen.