Die Grundgesetzänderungen sind auch eine gute Nachricht für die Mieterinnen und Mieter in Deutschland. Denn die SPD hat durchgesetzt, die Bundesregierung verlässlich in den sozialen Wohnungsbau investieren kann. Ein neuer Artikel 104d GG ermöglicht es dem Bund, den Ländern dauerhaft und unbefristet Finanzhilfen für gesamtstaatlich bedeutsame Investitionen im Bereich des sozialen Wohnungsbaus zu gewähren. Wir stellen dafür zusätzliches Geld bereit, 2020 und 2021 jeweils 1 Milliarde Euro. Und wir haben für das Jahr 2019 nochmals 500 Mio. Euro über den Koalitionsvertrag hinaus zur Verfügung gestellt. Insgesamt stehen in dieser Wahlperiode 5 Mrd. Euro für den sozialen Wohnungsbau zur Verfügung. Dies wird zu einer deutlichen Entspannung des Wohnungsmarkts in den kommenden Jahren beitragen.