Die Deutsche Bischofskonferenz hat Dr. Barbara Hendricks, die SPD-Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis Kleve, in die Sachverständigengruppe „Weltwirtschaft und Sozialethik“ berufen. Das Expertengremium ist bei der Kommission Weltkirche der Bischofskonferenz angesiedelt und besteht aus Vertreterinnen und Vertretern der Kirchengemeinden, Wirtschaft, Politik und Wissenschaft. Der Vorsitzende dieser Kommission, Erzbischof Dr. Ludwig Schick, Bischof der Diözese Bamberg, hat diese Berufung für die Bischofskonferenz ausgesprochen.

Das Gremium „Weltwirtschaft und Sozialethik“ erarbeitet bereits seit vielen Jahren aktuelle Themen im Bereich der globalen Ökonomie und bewertet sie im Licht der christlichen Sozialethik. Die Studien der Sachverständigengruppe zeigen Handlungsmöglichkeiten für die zukünftige Gestaltung von Wirtschaft und Gesellschaft auf.
Die Bundestagsabgeordnete Barbara Hendricks freut sich über die Einberufung: „Es ehrt mich sehr, als künftiges Mitglied der Gruppe Weltwirtschaft und Sozialethik die Arbeit der katholischen Kirche unterstützen zu können. Besonders freut es mich, dass der Fokus auf die nachhaltige Entwicklung gelegt wird und welchen möglichen Beitrag die Kirche dabei leisten kann“, so Hendricks.

Die Kleverin ist auch Mitglied im „Zentralkomitee der deutschen Katholiken“ und dort Sprecherin für „nachhaltige Entwicklung und globale Verantwortung“. Die größte katholische Laienorganisation in Deutschland hat u.a. die Aufgabe, die Deutsche Bischofskonferenz in politischen und gesellschaftlichen Fragen zu beraten und hatte Barbara Hendricks für die Kommission vorgeschlagen.