Schülerinnen und Schüler der Astrid-Lindgren-Schule in Goch besuchten auf Einladung von Barbara Hendricks den Deutschen Bundestag. Zwischen Ausschussarbeit und Plenum nahm sich die SPD-Bundestagsabgeordnete aus Kleve eine Stunde Zeit, um die Zehntklässler zu empfangen. Da es für die Schülerinnen und Schüler das letzte Schuljahr auf der Astrid-Lindgren-Schule ist, wollte Barbara Hendricks natürlich von jedem Einzelnen wissen, was sich er oder sie für die Zukunft vorgenommen hat. Neben dem Wunsch, eine Ausbildung zu beginnen, haben sich viele der Jugendlichen vorgenommen, nach dem Sommer weiterhin zur Schule zu gehen. Gerade bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz konnte die Abgeordnete zahlreiche nützliche Tipps geben– schließlich kennt Barbara Hendricks nach 25 Jahren als Bundestagsabgeordnete für den Kreis Kleve nahezu jeden Handwerksbetrieb im Kreis Kleve auch persönlich.

Aber auch von Barbara Hendricks wollten die Schülerinnen und Schüler einiges erfahren. Zum Beispiel, wie man Politikerin wird und natürlich auch, wieviel eine Abgeordnete denn so verdient. Auch auf die Frage, wie man den öffentlichen Nahverkehr im Kreis Kleve verbessern könne oder was jeder einzelne zum Umweltschutz beitragen könne, antwortete die Abgeordnete ausführlich.