Kürzlich besuchte die Kreis Klever SPD-Bundestagsabgeordnete Barbara Hendricks die Jahrgangsstufe 12 des beruflichen Gymnasiums für Wirtschaft und Verwaltung am Berufskolleg Geldern. Die Schülerinnen und Schüler hatten vor den Herbstferien auf Einladung von Barbara Hendricks den Bundestag in Berlin besucht und sich dort mit der Arbeit des Bundestags und der Abgeordneten vertraut gemacht. Beim Gegenbesuch in Geldern stellte die Bundestagsabgeordnete sich nun den Fragen der Schülerinnen und Schüler, die erneut das große Interesse der jüngeren Generation an umwelt- und klimapolitischen Themen widerspiegelten – Themen, für die die ehemalige Bundesumweltministerin Hendricks genau die richtige Ansprechpartnerin ist. Die Fragen umfassten ein weites Feld von der Fridays For Future-Bewegung über die Co2-Bepreisung, das Verbot von Inlandsflügen bis hin zum Verbot von Plastik. Dabei bewiesen die angehenden Abiturienten eine große Sachkenntnis und zögerten auch nicht, mehrfach nachzuhaken und detailliertere Antworten zu fordern. Barbara Hendricks freute sich über das sichtbare Interesse: „Ein Verdienst der Fridays For Future-Bewegung ist, dass die Themen Klima- und Umweltschutz mit Vehemenz in das Bewusstsein der Menschen gebracht wurde und endlich wieder über Politik diskutiert wird. Die Schülerinnen und Schüler dieses Jahrgangs sind ein gutes Beispiel dafür.“ Dass aber nicht nur diese Themen die jungen Leute beschäftigen zeigte sich anhand weiterer Fragen zum Militäreinsatz der Türkei in Nord-Syrien, zur Jugendarbeitslosigkeit in Südeuropa, zum Brexit sowie der EU-Flüchtlingspolitik.