In der Europäischen Union (EU) leben mehr als 50 Millionen Angehörige autochthoner nationaler Minderheiten, die rund 60 Regional- und Minderheitensprachen sprechen. Der Begriff „autochthon“ kommt aus dem Altgriechischen und bedeutet „einheimisch, eingeboren, hier entstanden“. Sinti und Roma stellen die größte Gruppe dieser Minderheiten dar. Schutz und Förderung dieser Minderheiten sind jedoch bis heute keine Selbstverständlichkeit. Daher bekräftigen CDU/CSU und SPD mit einem Antrag die Forderung der europäischen Bürgerinitiative „Minory SafePack“ (MSPI), die Rechte zum Schutz der nationalen Minderheiten im Rechtsrahmen der Europäischen Union zu verankern. Wir sind überzeugt, dass die Wahrung und Förderung der kulturellen und sprachlichen Vielfalt Europas sowie die gleichberechtigte gesellschaftliche Teilhabe der Minderheiten eine dauerhafte und wichtige Aufgabe der Europäischen Union sind.