Aus dem Programm „Sozial & Mobil” des Bundesumweltministeriums zur Förderung von Elektromobilität erhält der Kreisverband Wesel der Arbeiterwohlfahrt für den Standort Rheinberg eine Unterstützung in Höhe von 60.000 €. Barbara Hendricks, SPD-Bundestagsabgeordnete für den Kreis Kleve und Betreuungsabgeordnete für den linksrheinischen Teil des Kreises Wesel, erklärt hierzu: „Ich freue mich, dass die örtliche AWO im Rahmen des Programms ‚Sozial & Mobil’ eine Förderung durch das Bundesumweltministerium erhalten hat. Es ist wichtig, dass z.B. Seniorenheime, mobile Pflegedienste oder Kindertagesstätten beim Umstieg auf Elektrofahrzeuge unterstützt werden. So können CO₂- und Schadstoffemissionen reduziert und zum Erreichen der Klimaschutzziele beigetragen werden.”

Barbara Hendricks weiter: „Die Corona-Pandemie stellt uns vor massive Herausforderungen. Deshalb hat die Bundesregierung ein Konjunktur- und Zukunftspaket auf den Weg gebracht, das milliardenschwere Investitionen für eine ökologische Modernisierung ermöglicht. Auch die sozialen Dienste, deren Relevanz in der Corona-Krise einmal mehr deutlich geworden ist, werden mit zwei Förderprogrammen des Bundesumweltministeriums unterstützt”. Neben dem Programm „Klimaanpassung in sozialen Einrichtungen” hat die Bundesregierung das Förderprogramm „Sozial & Mobil” aufgelegt. Akteure aus dem Gesundheits- und Sozialwesen können in den Jahren 2020 bis 2022 zur Umstellung ihrer Flotten auf Elektrofahrzeuge Fördergelder beantragen. „Sozial & Mobil” hat insgesamt ein Volumen von 200 Millionen Euro.

Weiter Informationen gibt aus auf der Internetseite des Bundesumweltministeriums: https://www.erneuerbar-mobil.de