Die Vollversammlung des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK) hat Barbara Hendricks, SPD-Bundestagsabgeordnete für den Kreis Kleve, ein weiteres Mal in die wichtigste deutsche katholische Laienvertretung gewählt. 

„Ich freue mich, dass mir die Mitglieder des ZdK schon im ersten Wahlgang erneut ihr Vertrauen ausgesprochen haben. In den kommenden vier Jahren möchte ich mich weiterhin für eine moderne und liberale katholische Kirche einsetzen“, so Barbara Hendricks. Als Sprecherin für den Sachbereich „Nachhaltige Entwicklung und globale Verantwortung“ engagiert sich die Bundestagsabgeordnete dabei insbesondere für einen verantwortungsvollen Umgang mit natürlichen Ressourcen und der Ausgestaltung von nachhaltiger Entwicklungszusammenarbeit. „Die Bewahrung der Schöpfung ist mir ein persönliches Anliegen. Ich bin davon überzeugt, dass Industrienationen gegenüber den Ländern des Globalen Südens in Bezug auf Klimaschutz und Entwicklung eine besondere Verantwortung tragen. Die Frage, welchen möglichen Beitrag die katholische Kirche für eine nachhaltige Entwicklung leisten kann, wird auch in den kommenden vier Jahren zentral für meine Arbeit im ZdK sein“, so die Kleverin. „Für die katholische Kirche in Deutschland hoffe ich auf Offenheit gegenüber allen verantwortlichen Lebensentwürfen und eine völlig andere Einstellung gegenüber der Rolle der Frauen in der Kirche. Berufungen zu allen Weiheämtern dürfen nicht einfach negiert werden. Ich bin fest davon überzeugt, dass die katholische Kirche in Mitteleuropa nur überstehen wird, wenn Vielfalt in der Einheit der Weltkirche möglich ist“, so Barbara Hendricks abschließend. 

Das Zentralkomitee der deutschen Katholiken ist der Zusammenschluss von Vertreterinnen und Vertretern der katholischen Verbände sowie von Institutionen der Laienvertretung und weiteren Persönlichkeiten aus Kirche und Gesellschaft in Deutschland.